Maseberg
- Allgemeine Etymologie

Der Namensteil "Mase" könnte entweder von Maas stammen, dies ist u.a. eine Kurzform zu Thomas, könnte aber auch vom gleichnamigen Fluss stammen. Bekannt ist außerdem der Ortsname Meseberg, der in Deutschland gleich mehrfach vertreten ist. Darüber hinaus könnte es sich auch um eine Ableitung aus Maser handeln, gemeint wäre dann gemasertes Holz / Ahornholz.

- Geschichte meines Zweiges

Friedrich Karl Maseberg, * 30.08.1806 in Verden, + 26.08.1885 in Lingen war von Beruf Oberförster und Geometer. Er war mit Agnes Helene Riefkohl verheiratet und hatte 9 Kinder, von denen Ernst Friedrich Otto in die USA auswanderte und die dortige Linie begründete. Alexander, der Sohn seines Sohnes Adolf Ferdinand, wanderte 1908 aus nach Argentinien und begründete die dortige Linie.
Die Neusser Linie begründete Ernst E.F. Maseberg, *1898, verh. mit Agnes, geb. Konitzer aus Schlochau.

- Sonstiges

 

- Links

  • Konitzer-info.de
  • Arlene Eden

  • - Literatur

     

    [Genealogie]